UNION BLOG

   

Wie nah und wie gefährlich lassen die Unioner die Gäste von Wacker II diesmal in den eigenen Sechzehner kommen? (FOTO: Holger Bär)

In Sandersdorf wartet man auf das zweite Heimspiel gegen den FSV Wacker 90 Nordhausen II. Im letzten Jahr in die Oberliga aufgestiegen, setzten sich die Nordharzer sowohl in Hin- als auch Rückspiel gegen unsere Männer durch. In Sandersdorf entführte das Team um Trainer Philipp Seeland mit knappem 0:1 alle drei Zähler. In Nordhausen schien die Sache beim 3:1 für Wacker II im Rückspiel dann relativ klar.

Union und das Team um´s Trainerteam Sawetzki/ Becker/ Brose besitzt derzeit einen guten Drive. Seit dem 29. September verloren die Männer nur eine Partie, und diese im Landespokal unglücklich vom Elfmeterpunkt. Mittlerweile greift die Philosophie des Trainers. Es ist gut zu erkennen, wie im Spiel jeder für jeden rennt, den anderen mitzieht. Die Ergebnisse sprechen mittlerweile für sich, auch wenn man hier und da noch unnötig Punkte liegen ließ.

Viel wichtiger aber scheint nach anfänglicher Torflaute, dass vorne getroffen wird. In den letzten fünf ungeschlagenen Partien immerhin dreizehn Mal. Union blieb in keinem dieser Spiele ohne eigenen Torerfolg. Trotz allem kann und muss die Abschlussquote noch verbessert werden. Was unseren Unionern diesmal gegen die Wacker-Reserve gelingt, bleibt im Vorfeld offen. Doch zuletzt bereuten es die Zuschauer nicht, sich für Spiele mit Sandersdorfer Beteiligung entschieden zu haben.

Standards und ihre Verteidigung, immer wieder ein wichtiges Thema. (FOTO: Holger Bär)

Unsere Gäste, aktuell einen Punkt und einen Tabellenplatz über unseren Männern rangierend, boten zuletzt die komplette Bandbreite an Ergebnissen. Sieg, Remis und Niederlage wechselten sich im Rhythmus ab. Am letzten Sonntag  verlor Wacker II das Heimspiel gegen den VFC Plauen mit 2:3. Plauen gilt jedoch aktuell als der Überflieger der OL Süd. Mit dem einstigen 2:0 gegen unsere Männer (21.09.) starteten die Vogtländer eine Siegesserie, gewannen von den letzten sechs Spielen glatte fünf und verloren nur gegen Spitzenreiter FSV Luckenwalde (2:4).

Bei den Nordhäusern setzte mit Heiko Scholz zuletzt der Trainer der 1. Mannschaft und damit des Regionalligateams gewisse Akzente. Scholz sortierte kurzerhand in seinem Team aus. Er schickte mit Chaftar, Heidinger, Kovac, Löhmannsröben sowie Torwart Glinker gleich einen Fünferpack vorerst in die 2. Mannschaft. Das macht das eh schon starke Team um den Ex-Profi Nils Pfingsten-Reddig mit Sicherheit nicht schlechter.

Doch sind es genau diese Aufgaben, welche unsere junge Truppe reizt.
Nachdem der Oktober, mit dem Abstrich Landespokal, ein nahezu goldener war, warten wir jetzt in Sandersdorf auf einen ebenso sehenswerten November. Und dieser beginnt am Freitagabend mit dem zweiten Spiel des 12. Spieltags 19:30 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum. Eröffnet wird der Spieltag eine halbe Stunde zuvor mit dem Anstoß in Nordsachsen, wo es heißt: FC Eilenburg – FC Carl Zeiss Jena II.

   

   

Nächste Termine  


15.11.2019, 19:30 Uhr
(FB) FC Carl Zeiss Jena II vs. Union
----------------------------

23.11.2019, 13:30 Uhr
(FB) TV Askania Bernburg vs. Union
----------------------------

29.11.2019, 19:30 Uhr
(FB) Union vs. International Leipzig
----------------------------

07.12.2019, 13:30 Uhr
(FB) FC Oberlausitz Neugersdorf vs. Union
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de