UNION BLOG

   

Sandersdorfs Vereinsführung lud zur Auftaktpressekonferenz ins Sportlerheim (Fotos: Th. Schmidt)

Dass Spieler den Verein wechseln ist von Kreisklasse bis in den oberen Profibereich nichts neues. Da zählen mittlerweile nicht mal mehr Verträge, nur noch Summen, um die Akteure aus jenen Verträgen rauszukaufen. Sandersdorf besaß bis vor kurzem einen Langzeitvertrag. Und das nicht in Sachen Fußball, sondern in Verbindung mit einem Getränk, welches untrennbar mit dem Fußball verbunden ist. Mit der AB INBEV, eines der größten Braukonsortien der Welt, explizit mit Harzer Bier Hasseröder, begleitete Union eine Biermarke schier über die letzten zwei Jahrzehnte. Der Auerhahn lugte quasi im Sport- und Freizeitzentrum von jedem Ast.

Seit diesem Sommer gibt es einen neuen Gerstensaft im Sportlerheim, wurden sowohl Anbieter als auch Marke gewechselt. Mit dem Großhändler Getränke Pfeifer hält ein kleines bisschen Schalke 04 im Sport- und Freizeitzentrum Einzug. Denn ab sofort läuft dieses süffige Markenprodukt aus unseren Zapfhähnen:

Dieses Bier durften dann die Fans auch bei der anstehenden Auftakt-Pressekonferenz am Tag vor dem ersten Punktspiel verkosten, wird es sie doch auf den weiteren Union-Heimspielen begleiten. Präsident Uwe Störzner und der Verein SG Union hatte die regionale Presse geladen, um den Blick nach vorn auf die Saison zu werfen und die acht neuen Spieler vorzustellen. Das taten diese dann vorzugsweise selber.

Blumen wie hier im Vordergrund, gab es keine. Aber eben den Tenor von Präsident, Trainer Sawetzki, seine Co Carsten Becker sowie dem sportlichen Leiter, dass man bei Union glücklich ist, diese acht Jungs für den kommenden Weg gewinnen zu können. Die da wären:

-    Christopher Hanf vom 1. FC Lok Leipzig
-    Stefan Raßmann von der BSG Wismut Gera
-    Niklas Opolka von der BSG Chemie Leipzig
-    Johannes Paul Günther von der BSG Chemie Leipzig
-    Georg Böhme vom 1. FC Romonta Amsdorf
-    Malte Zentrich von der U19 des 1. FC Magdeburg
-    Marcel Hommel von der U19 des 1. FC Magdeburg
-    Sowie Karl-Ferdinand Feldmer, welcher nach einem Jahr Verbandsliga bei Nachbar SG Rot-Weiß Thalheim wieder bei Union an Deck ist!

Jung, dynamisch…jetzt fehlt nur noch der Erfolg.

Und genau da steckten sich Trainer und Vereinsführung hohe Ziele. Man möchte am einstelligen Tabellenbereich kratzen, wenn nicht sogar dort landen. Eine mutige Herangehensweise, denn die Liga ist stark, was man spätestens im letzten Jahr spürte. Am Wochenende geht es jetzt im Landespokal erstmal zum alten Rivalen 1. FC Romonta Amsdorf. Der aktuelle Landesmeister wird in Umfragen auch in diesem Jahr wieder als solcher gehandelt. Will man in Runde zwei, dann ist Amsdorf wohl eine gewaltige Hürde, die es gleich zu Beginn zu nehmen gilt.

   

   

Nächste Termine  


18.01.2020, 13:00 Uhr
(FB) Union vs. BSV Halle Ammendorf
----------------------------

25.01.2020, 13:00 Uhr
(FB) Union vs. Hallescher FC U19
----------------------------

01.02.2020, 13:00 Uhr
(FB) Union vs. BSV Blau-Weiß Dölau
----------------------------

08.02.2020, 13:00 Uhr
(FB) Union vs. SV Blau-Weiß Farnstädt
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de