UNION BLOG

   

Im letzten Jahr war es ein Richard Wießner (4.v.li., jetzt beim SV Friedersdorf aktiv), welcher mit zwei Toren in Jena dafür sorgte, dass beim 2:1 Auswärtssieg die sprichwörtliche Kuh flog. Union gewann beide Partien (Heim 3:0).

Für Fußballnostalgiker, speziell aber für Fans des FC Carl-Zeiss Jena, bleibt der 1. Oktober 1981 ein gewisses Datum. Im einstigen Europapokal (EC 2) sorgten die Zeiss-Städter für eine gewaltige Sensation. „Kein „Dolce Vita“ titelten die Zeitungen damals nach dem Rückspiel gegen den großen AS Rom. Die Italiener wähnten sich nach dem 3:0-Heimerfolg bereits in der 2. Runde. Da wechselte Kulttrainer Hans Meyer im heimischen Paradies einen gewissen Holger Bielau ein. Während Andreas Krause (26.) und Lutz Lindemann (38.) mit zwei Toren schon den Spannungsbogen aufgebaut hatten, setzte Bielaus Doppelaschlag (71./87.) allen Träumen der Tifosi ein jähes Ende. Dem 0:3 in der ewigen Stadt folgte ein 4:0 im heimischen Ernst-Abbé Sportfeld. Damals eine Sensation, von der die Thüringer so einige in ihrer Vereinsgeschichte aufzuweisen haben.

Heute kickt die Profiabteilung in der 3. Bundesliga und hielt dort mit beeindruckendem Endspurt kurz vor der Sommerpause die Klasse. Und während so gut wie alle mitteldeutschen Proficlubs ihre Zweitvertretung in den letzten Jahren abschafften, hält der FC Carl Zeiss hier fest zur Stange und bietet dem eigenen Nachwuchs ein gebührendes Podium im anstehenden Männerbereich.

FC Carl Zeiss Jena II, ein geachteter spielstarker Gegner in der Oberliga Süd. Und eben genau gegen dieses Team, oft eine Wundertüte, da man nie genau weiß, wem man in der Aufstellung begegnet, präsentiert sich an diesem Samstag mit Anstoß 14 Uhr zum 1. Spieltag der anbrechenden neuen Saison 2019/20.

In Sandersdorf darf man mit Stolz nach vorn blicken. Das höchstklassigste Team des Landkreises ABI geht in Oberligasaison Nr. 7. Das haben den Sandersdorfer Unionkickern wohl nur die kühnsten Optimisten zugetraut. Nun ist es aber so. Wiedermal hat ein Umbruch im Team stattgefunden, wollte man seitens der Vereinsführung neue Reizpunkte setzen. Ob diese Verjüngung ihren Tauglichkeitsnachweis antreten kann, muss sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Nach neun Abgängen begrüßt man bei Union acht neue Jungs.

-    Christopher Hanf vom 1. FC Lok Leipzig
-    Stefan Raßmann von der BSG Wismut Gera
-    Niklas Opolka von der BSG Chemie Leipzig
-    Johannes Paul Günther von der BSG Chemie Leipzig
-    Georg Böhme vom 1. FC Romonta Amsdorf
-    Malte Zentrich von der U19 des 1. FC Magdeburg
-    Marcel Hommel von der U19 des 1. FC Magdeburg
-    Sowie Karl-Ferdinand Feldmer, welcher nach einem Jahr Verbandsliga bei Nachbar SG Rot-Weiß Thalheim wieder bei Union an Deck ist!

Wen beauftragt Kapitän Rico Gängel diesmal mit dem finalen Siegtreffer? Vielleicht übernimmt er es selber?

Während die ersten Verletzungen in der Vorbereitung bereits ihre Spuren hinterließen und sich Denis Zivcec und besagter Marcel Hommel bereits kleineren Operationen unterziehen mussten, möchte Trainer Thomas Sawetzki trotz allem eine schlagkräftige Riege am Samstag gegen die Jungs aus der Optik-Stadt aufbieten. Ein guter Start wäre mehr als wünschenswert. Dazu gehört natürlich auch eine gute Unterstützung von der Tribüne aus. Auch wenn es noch Urlaubs- bzw. saure Gurkenzeit heißt, hofft man dennoch bei Union, dass sich dieser oder jener Fußballfan doch mal interessiert im Sport- und Freizeitzentrum sehen lässt.

Um die Philosophie und speziell Sandersdorfs Neuzugänge kennenzulernen, bietet sich der erste Besuch bereits am Freitagnachmittag 17:00 Uhr in der Union- Sportgaststätte an. Da heißt es

PRESSEKONFERENZ mit Blick auf das anstehende Jahr NOFV Oberliga Süd und Vorstellung des Kaders, explizit der Neuzugänge. Also seid dabei und schaut es euch an!
Tags darauf rollt dann das runde Leder.

NOFV Oberliga Süd # 1. Spieltag
SG Union Sandersdorf – FC Carl Zeiss Jena II
Sport- und Freizeitzentrum Sandersdorf
Anstoß 14:00 Uhr
Schiedsrichter: Max Bringmann, Ronny Walter, Dirk Meißne

 

   

   

Nächste Termine  


31.08.2019, 13:30 Uhr
(FB) VfL 05 Hohenstein-Ernstthal vs. Union
----------------------------

13.09.2019, 19:00 Uhr
(FB) Union vs. 1. FC Merseburg
----------------------------

21.09.2019, 14:00 Uhr
(FB) VFC Plauen vs. Union
----------------------------

29.09.2019, 14:00 Uhr
(FB) VfB 1921 Krieschow vs. Union
----------------------------

05.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FSV Martinroda
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de