UNION BLOG

   

Wenn am kommenden Samstag in der NOFV Oberliga Süd in Sandersdorf der Anpfiff erfolgt (14:00 Uhr), dann dokumentieren Spieler und Vereine ihr Miteinander.

Auch wenn es in den neunzig darauffolgenden Minuten gegeneinander geht. Der 20. Spieltag steht nicht nur in Sandersdorf voll hinter der Initiative:

Die Würde des Menschen ist unantastbar - Unser Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit!!

Der Sport vereint Sachsen-Anhalt. Deshalb auch diese Kampagne des Sports in Sachsen-Anhalt. Die Kampagne trägt nicht nur dem olympischen Gedanken Rechnung, sondern hilft uns auch ein klares Statement zu den Werten des Sports abzugeben. Denn Sport steht für Teilhabe, Vielfalt, Zusammenhalt und Engagement. Er lehrt und zeigt uns, was uns verbindet und nicht was uns trennt und steht daher für Respekt und Anerkennung.

Der organisierte Sport in Sachsen-Anhalt möchte ein Zeichen gegen Gewalt und Menschenfeindlichkeit und für Demokratie, Toleranz und ein friedliches Miteinander setzen. Bei Union Sandersdorf musste man diesbezüglich nicht zweimal anfragen, wir sind dabei wenn es um die Grundwerte des Menschen verbunden mit dem Sport geht.

Eines der intensivsten Sandersdorfer Matches der Hinrunde endete erfolgreich. (FOTO: Holger Bär)

Dann heißt es aber für die gastgebenden Sandersdorfer sofort umzuschalten. Ein paar Jahre galten die Zeiss-Kicker als letzte Mohikaner und ernteten von den Traditionalisten des Fußball-sBeifall und Bewunderung. Während in der Oberliga Süd nun die Reserve von Wacker Nordhausen dazu stieß, waren es doch die Männer des ehemaligen Europapokalfinalisten (Mai 1981), welche sich der Regelung des DFB nicht zu eigen machten, und im Gegensatz zu den anderen Proficlubs Mitteldeutschlands schier als einzige ihre U23 aufrecht erhielten. Und genau auf diese treffen die momentan erfolglosen Sandersdorfer an diesem 20. Spieltag.

Während das Drittligateam des FC Carl Zeiss zeitgleich am Samstag 14 Uhr beim Tabellenführer VfL Osnabrück um Punkte gegen den Abstieg rackert, weiß man bei Union nur zu gut, wie schwer es gegen die gut ausgebildeten Jungs der „Zweiten“ aus den Kernbergen werden kann. Das zeigte nicht zuletzt das Hinspiel, auf welches die Sandersdorfer trotz allem sehr gern zurück schauen. Gegen die Elf der einstigen Profikicker und des heutigen Trainerduos Christian Fröhlich und Carsten Sträßer lieferte Union all das ab, was der Fan vom Team erwarten durfte.

Alex Langner im Jenaer Sandwich. (FOTO: Holger Bär)

Der FC CZ II schnürte Union einst förmlich ein und belagerte das Sandersdorfer Tor. Doch mit allem Einsatz und zwei zuvor von Richard Wießner kühl gesetzten Treffern packten sich die Sandersdorfer beim 2:1 Auswärtssieg im Paradies paradiesische drei Punkte in den eigenen Bus.

Doch leider passierte dies im Jahr 2018. 2019 läuft es bislang alles andere als paradiesisch. Union fasste zwar keine hohen Niederlagen. Doch bei drei absolvierten Matches fehlt bislang jegliches Siegesgefühl.

Unter Union ist die Zone in der Tabelle immer mehr zusammen gerückt, haben die anderen mittlerweile gepunktet und das Polster zur Abstiegszone aufgeschmolzen. Es wäre an der Reihe, mal wieder etwas auf´s eigene Konto einzuzahlen, bevor die Kreditabteilung die ersten Mahnungen versendet.

SG Union Sandersdorf vs. FC Carl Zeiss Jena II, Samstag 16. März Anstoß 14:00 Uhr…seid dabei und unterstützt unsere Männer!

   

   

Nächste Termine  


29.09.2019, 14:00 Uhr
(FB) VfB 1921 Krieschow vs. Union
----------------------------

03.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FSV Martinroda
----------------------------

19.10.2019, 15:00 Uhr
(FB) VfL Halle 96 vs. Union
----------------------------

26.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. Grimma
----------------------------

31.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) FSV 63 Luckenwalde vs. Union
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de