UNION BLOG

   

Dieses Wetter analog des Hinspiels kann Union diesmal nicht anbieten. Hoffentlich aber den bedingungslosen Einsatz aller!

Spielen, auf Sonntag verschieben, oder gar ein Totalausfall? Mitten in der Woche- sprich am Mittwochmittag- konnte man diese Frage rund um den anstehenden 21. Spieltag der NOFV Oberliga Süd in Sandersdorf noch nicht recht beantworten. Der Sandersdorfer Kunstrasen zeigte sich noch in sattem Weiß. Union Sandersdorf erwartet eines der interessanten Sachsen- Anhalt- Duelle dieser OL- Süd. Mit dem TV Askania Bernburg kommt es theoretisch am Freitagabend, dem 23. März mit Anstoß 19:30 Uhr- so man auf die weitläufige Oberliga Süd schaut- zu einem wahrlich regionalen Duell. Sogar das RBW- Regionalfernsehen freut sich, muss es doch für zwei Sendebereiche nur eine Kamera vorbeischicken.

Gespielt würde entsprechend der Witterung sowieso auf besagtem Sandersdorfer Kunstrasen. Das muss man verstehen. Denn woanders spielt man aktuell seit Wochen überhaupt nicht. Und den Bernburgern macht es nichts aus, haben sie doch daheim identische Bedingungen.

Bei Union hat man mit Blick auf Ostern, Pfingsten usw. zur Zeit ein Lächeln auf dem Gesicht. Ok, die Punktausbeute der absolvierten Partien spricht ihre eigene stotterige Sprache. Doch die Spiele wurden zumindest gespielt, und man muss momentan noch nicht auf sämtlich anstehende Feiertage in Sachen Nachholtermine ausweichen. Eines muss man jedoch so langsam: Wieder mal dreifach punkten!

Nach dem Spiel wird nicht zählen, ob die Frisur sitzt!

Ob das ausgerechnet gegen Askania klappt? Mit Mike Sadlo wird ab nun der Trainer wieder „live on stage“ sein. Sandersdorfs Coach hat seit Montagabend das Diplom des „Staatlich anerkannten Fußballlehrers“ in der Tasche. Vom Deutschen Fußballbund wurde es ihm und seinen 24 Mitstreitern des Lehrgangs 2017/18 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Frankfurt am Main überreicht. Sandersdorf gratulierte bereits geschlossen zu dieser Leistung.

Das bedeutet: Union Sandersdorf besitzt nun einen Trainer, welcher durchaus auch jeden Topclub der Bundesliga trainieren könnte und auch in der Championsleague in der Coachingzone Regie führen könnte.

Muss unser Trainer aber vorerst nicht. Vielleicht hilft der abgefallene Druck des Lernens und Wartens der letzten Wochen und Monate aber nun, um Union in dieser Spielserie in einen kleinen Ligaentspur zu versetzen? Und da würde sich ein Sieg gegen die Bernburger gut anlassen. Voraussetzung jedoch wäre, die Partie findet statt! Im Hinspiel gab es bei bestem Sonnenschein und absolutem Fußballwetter ein torloses 0:0. Nach einer Roten Karte an Bernburgs Sascha Podleska (36.) vermochte es Union am Krumbholz in der Saalestadt trotz drückender Überlegenheit nicht, das eine so wichtige Tor zu markieren. Hinten heraus hatte man sogar Glück, dass man gegen tapfer verteidigende Bernburger nicht noch den Konter zum eigenen KO fasste. Was passiert diesmal??


Die drei Scheibes warten auf Union II

Robin, Martin und Dustin….drei Mal Scheibes = dreimal HFC- Ausbildung, aber nur zweimal Union Sandersdorf. Mit Robin- einer der beiden Scheibezwillinge- hatte Union eine schöne Verbandsligazeit. Zwillingsbruder Martin (Martha) kickte zu dieser Zeit immer gegen den gleichaltrigen Bruder. Das ganze zweimal im Jahr in Diensten von  Romonta Amsdorf. Dustin- jüngster Spross der Scheibes- machte scheinbar seinen fußballerischen Weg. Jugendlaufbahn beim Halleschen FC, später mit jungen Jahren bereits Regionalliga beim 1. FC Lokomotive Leipzig. Plötzlich aber war Dustin auch Unioner. Doch diese Liaison sollte leider nicht allzu lange anhalten…der Fußball schreibt seine Geschichten oft selbst. Nun hat es die drei Brüder beim SV Eintracht Lüttchendorf zwischen Halle und der Lutherstadt Eisleben zusammengeführt. Gut für Mama Scheibe, die gern und oft den Jungs beim Kicken zuschaut und sich nun nur für eine Fahrtrichtung entscheiden muss.

Im letzten Spieljahr musste aufgrund der miserablen Personaldecke gegen Lüttchendorf sogar Trainer René Höllrigl selbst ran (hi.li.).

Diese Lüttchendorfer unter dem erfahrenen Trainer Siegfried Keller schicken sich gerade an, in diesem Sommer 2018 in Richtung Verbandsliga vorzustoßen. Trainer Keller trainierte bereits 1997 den 1. FC Aschersleben. Er und die Ascherslebener waren gerade aus der Oberliga in die Verbandsliga abgestiegen und trafen am 2. Spieltag auf ein erstmals frisch in die Verbandsliga aufgestiegenes und bis in die Haarspitzen motiviertes Union Sandersdorf, welches mit reichlich „Eigengewächsen aus dem Dorf“ (Heyer, Fiedler, Janke, Michalak, Corso, Schneider, Streich, Wawrzyniak, Mühlenbeck, Jilge, Weninger, Kluge)…um nur einige zu nennen) soeben in jene Verbandsliga aufgestiegen war. Sandersdorf sollte in Aschersleben eine Duftmarke setzen, gewann dort 3:0. Die Fans sahen Trainer Keller als Schuldigen. Der aber peppelte das Team wieder auf, gewann im Rückspiel 6:0 in Sandersdorf und stieg mit dem FCA wieder zurück in jene Oberliga auf.

In jener Oberliga befindet sich heute Union Sandersdorf I. Für Keller und Lüttchendorf geht es aktuell in der Landesliga Süd bekanntlich gegen Union II. Neben dem Scheibe- Trio treffen wir natürlich mit Torwart Eric Baer sowie Sebastian Mauritz auf zwei weitere einstige Unioner. Die Favoritenfrage muss bei dieser Partie nicht gestellt werden. Mit einer Wiederholung des Hinspielresultats- da hieß es in Sandersdorf 2:2- Unentschieden- könnten unsere Jungs gut leben. Bleibt die Frage, ob der neuerliche Wintereinbruch ein Spielen auf Lüttchendorfs Kunstrasen an der B80 zulässt? Der Anstoß würde an diesem Samstag, 24. März gegen 15:00 Uhr erfolgen.

   

   

Nächste Termine  


29.09.2019, 14:00 Uhr
(FB) VfB 1921 Krieschow vs. Union
----------------------------

03.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FSV Martinroda
----------------------------

19.10.2019, 15:00 Uhr
(FB) VfL Halle 96 vs. Union
----------------------------

26.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. Grimma
----------------------------

31.10.2019, 14:00 Uhr
(FB) FSV 63 Luckenwalde vs. Union
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de